deutsch  english
Vollwandmast

Heb- & senkbare Maste / absenkbare Leuchtkronen


Beleuchtung für Gleisfelder

Vollwandmaste, insbesondere Hochmastanlagen für z.B. Flughäfen, großflächige Logistik- oder Sportanlagen, werden immer häufiger als heb- und senkbare Konstruktion gebaut. Das bedeutet, die Maste sind mit einem Drehgelenk unten und/oder im mittleren Bereich des Mastes versehen, welche hydraulisch oder mechanisch heb- und senkbar sind. Die Maste werden entweder mittels Hydraulikzylinder und Pumpen-/Steueraggregat betätigt oder bei kleineren Masten mit Hilfe eines manuellen Zahnstangengewindes.

Alternativ können wir auch absenkbare Leuchtenkronen anbieten, die mit Hilfe eines Seilwindensystems zur Mastspitze gezogen oder zum Zwecke der System- und Strahler-Wartung gesenkt werden können.

Auf diese Art und Weise können Wartungen leicht, sicher und kostengünstiger durch nur 1 Person am Boden durchgeführt werden, anstatt die hohen Maste von mindestens 2 Mitarbeitern (Sicherheitsvorgabe) besteigen lassen zu müssen.
Außerdem fügen sie sich im abgesenkten Zustand optimal in die Umwelt ein, statt diese zu überragen und das Landschaftsbild zu stören, indem sie ihm einen industriellen Charakter verleihen.

Wir unterscheiden in unserem Produktportfolio grundsätzlich folgende Varianten:

  • 180° heb- und senkbare Maste (Drehgelenk mittig)

  • 90° heb- und senkbare Maste (Drehgelenk unten)

  • 180° heb- und senkbare Maste als Ziehbrunnensystem (Drehgelenk mittig)

  • Teleskopmaste (insbesondere bei niedrigeren Mastanlagen)

  • Heb- und senkbare Leuchtenkronen

  • Sonderkonstruktionen nach Kundenwunsch (z.B. Maste mit doppeltem Drehgelenk (mittig und unten) oder rückwärtig senkbare Maste)